Ludwig-Doerfler-Sonderausstellung "Aus seinem grafischen Werk"

 

fand vom 06.04.2003 bis 09.06.2003 statt

 

 

 

 

 

Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass der Doerfler, der in der Nachkriegsära hauptsächlich als Maler der fränkisch-hohenlohischen bäuerlichen Landschaft bekannt wurde, eine steile Karriere als Stecher, Radierer oder Lithograph hätte nehmen können.

 

 

 

 

 

 

Diese Sonderausstellung zeigt den "anderen", bisher nur wenig bekannten Doerfler, der Grafiken von ungeheurer Wucht und Dynamik schuf. Damit wird eine ganz neue Facette seines künstlerischen Wirkens erschlossen und zeigt die große künstlerische Bandbreite des Schillingsfürster Künstlers.

 

 

 

 

 

Der "vergessene" Doerfler wird in diesen Werken wieder lebendig und stellt die Frage nach seinen künstlerischen Wurzeln und Werten neu.